"Klima-Wandelt" - Wie der Klimawandel die Welt verändert Eine Ausstellung der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen

Datum:
19.02.2018 - 20.04.2018

Terminbeschreibung:

Die Ausstellung "Klima-Wandelt" bietet - illustriert durch Fotos und Grafiken - aktuelle Informationen zum Klimawandel und zu seinen Folgen weltweit. In allen großen Gebirgsketten der Welt gehen die Gletscher zurück und die Geschwindigkeit des Rückgangs nimmt zu. Es ist bereits ein Rückgang von 40 Prozent des arktischen Meereises festzustellen. Die Wissenschaftler rechnen bereits aus, wann das arktische Meer im Sommer eisfrei sein könnte. Ein Schwerpunkt der Ausstellung sind Fotos des isländischen Fotografen Ragnar Axelsson, der seit mehr als 25 Jahren in der Arktis unterwegs ist, wo sich der globale Klimawandel besonders stark sichtbar auswirkt. Aber auch die weltweiten Auswirkungen des Klimawandels - von den Tropen bis zu den Trockenregionen - sind Thema der Ausstellung. 40 Prozent der Weltbevölkerung leben in der Nähe der Küsten. Durch den Anstieg des Meeresspiegels ist somit der Lebensraum fast der Hälfte der Weltbevölkerung bedroht. Ein weiterer Schwerpunkt der Ausstellung befasst sich mit den Folgen des Klimawandels in NRW.

Öffnungszeiten: montags-freitags: 8.30 - 21.00 Uhr; samstags: 9.00 - 13.00 Uhr

 

Führungen durch die Ausstellung sind für Schulklassen und andere interessierte Gruppen möglich: dienstags (bis 16.30 Uhr), donnerstags und freitags. Terminvereinbarung unter Tel. Tel.: 02323/ 16 - 3342 oder per E-Mail: stefanie.kremer@herne.de

 

Eine Welt Zentrum Herne in Kooperation mit der VHS und der Stadtbibliothek Herne

 

Veranstaltungsort:

VHS im Kulturzentrum Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne

Eingesand durch:
Klaus-Dieter Gülck am 05.01.2018, 10:44 Uhr