"Vertreibung, Widerstand, Hoffnung" Musik und Erzählungen

Datum:
05.06.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Terminbeschreibung:

Erzählungen von Patrica Gualinga und hervorragende Musik von Grupo Sal!
Patrica ist die historische Führungspersönlichkeit der Sarayaku Gemeinde im Herzen des
ecuadorianischen Regenwaldes. Diese Gemeinde führt seit langem einen erfolgreichen Kampf
gegen internationale Ölkonzerne, die in ihr Territorium eindringen, um dort Öl, Gas und Mineralien
zu gewinnen. Zusammen mit Isabella Radhuber (Politologin an der
Universität Wien) entsteht ein kreativer Dialog der Perspektiven.

Musikalische Begleitung: Grupo Sal: Seit mehr als 30 Jahren ist Grupo
Saleine wichtige „Stimme Lateinamerikas”. Sie schlägt Brücken zwischen den vielfältigen
musikalischen Landschaften Lateinamerikas und brisanten entwicklungs- und  umweltpolitischen Themen.
www.grupo-sal.de


Diese Veranstaltung bildet den Abschluss einer dreiteiligen Reihe:
Vertreibung, Widerstand und Hoffnung
Eine Veranstaltungsreihe in Dortmund mit Vorträgen und Musik
Im Fokus:
• Mapuche in Chile - Repression, Widerstand und Kampf um Land und Rechte
• Importkohle aus Kolumbien – Was sind die wahren Kosten?
• Sarayakus Kampf gegen die Öl-Riesen in Ecuador
Lokaler Widerstand hat globale Folgen!
• Warum werden Menschen vertrieben und was hat die Lebens- und
Wirtschaftsweise
"hier" damit zu tun? Welche Verbindung gibt es konkret zu Dortmund?
• Wie wehren sich die Menschen dagegen?
• Wie kann jede einzelne Person aktiv werden?
Das wollen wir uns genauer anschauen und laden daher zu drei Abenden
ein.
Mehr Informationen bei Facebook @Tante Albert

Veranstaltungsort:

Dietrich- Keuning Haus, Leopoldstraße 50- 58, Dortmund

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden