Fair einkaufen in Castrop-Rauxel & Geschenk für NeubürgerInnen

Ein Grund mehr nach Castrop-Rauxel zu ziehen: Bereits seit 10 Jahren darf sich die Stadt als Fairtrade Town bezeichnen...


Als eine der ersten Städte in ganz Deutschland darf sich Castrop-Rauxel nun bereits seit 10 Jahren als Fairtrade Town bezeichnen. Weltweit existieren etwa 2.000 Fairtrade Towns in 25 Ländern, die die Kriterien der Kampagne erfüllen. Ziel der Kampagne Fairtrade Town ist es, Akteure aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft zu vernetzen, um gemeinsam den Fairen Handel auf kommunaler Ebene zu fördern.


Für das 10-jährige Jubiläum hat das Netzwerk Faire Metropole Ruhr rund 300 Exemplare eines Fairen Turnbeutels für Castrop-Rauxeler Neubürgerinnen und Neubürger bereitgestellt. Am Freitag, 10. Mai, übergab Markus Heißler, Sprecher des Netzwerkes der Fairen Metropole Ruhr, die Beutel Bürgermeister Rajko Kravanja. Sie werden ab sofort im Bürgerbüro an Neu-Castrop-Rauxeler verteilt.


Markus Heißler betonte bei dem Treffen mit Bürgermeister Rajko Kravanja, der Fair Trade Beauftragten Karin Graf und dem Aktionsbündnis „Fairer Handel“, dass die Nachfrage und das Angebot an fair gehandelten Produkten sich in den letzten Jahren positiv entwickelt hat. Auch das Aktionsbündnis „Fairer Handel“, bestehend aus dem Bezirksverband der Kleingärtner, der Verbraucherzentrale, dem Eine-Welt-Laden Castrop-Rauxel und dem Eine-Welt-Zentrum Herne, bestätigt ein ansteigendes Interesse an fairen Produkten. Während 2009 lediglich ein bis fünf Produkte angeboten wurden, finden sich mittlerweile zehn bis 50 fair gehandelte Produkte in den Sortimenten. Diese Entwicklung gilt es weiter zu befördern.
Mit dem Turnbeutel sollen daher auch gerade Neubürger auf das Thema aufmerksam gemacht und der Einstieg zum fairen und bewussten Einkaufen in der neuen Wohnstadt erleichtert werden.


So ist der Turnbeutel nicht nur aus fair gehandelter Baumwolle gefertigt, sondern enthält auch eine Neuauflage des fairen Einkaufsführers für Castrop-Rauxel. Er listet zahlreiche Geschäfte auf, die fair gehandelte Produkte des täglichen Bedarfs in Castrop-Rauxel anbieten. Darüber hinaus sind im Turnbeutel faire Einkaufschips, eine kleine Fairtrade Schokolade sowie ein Informationsflyer zu der Kampagne "Fairtrade Towns".
Der faire Einkaufsflyer liegt ab sofort auch im Rathaus im Bürgerbüro sowie im Lesebereich, Eingang A, Europaplatz 1, aus.

(Fotos& Text: Pressestelle Stadt Castrop-Rauxel, Faire Metropole Ruhr)

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden